25. Suchtselbsthilfetagung im Land Brandenburg

23.02.2020, 10:00–15:15 Uhr
Hoffbauer Tagungshaus

25. Suchtselbsthilfetagung im Land Brandenburg

Was die Seele stark macht

Hoffbauer Tagungshaus
Hermannswerder 23
14473 Potsdam
|
  

Programm

09:30 Anreise und Anmeldung
Musikalische Eröffnung:
Daniel Buder
10:00 Begrüßung
Christian Thomes, Vorstandsvorsitzender der Brandenburgischen
Landesstelle für Suchtfragen e.V.
Ministerin
Ursula Nonnemacher,
Ministerium für Arbeit, Soziales,
Gesundheit, Integration und
Verbraucherschutz (MSGIV)
angefragt
Christian Wolff,
DRV Berlin-Brandenburg
angefragt
Detlef Fronhöfer, AOK Nordost –
Die Gesundheitskasse für Berlin,
Brandenburg und MecklenburgVorpommern
Dirk Greiff, AK Suchtselbsthilfe
10:45 Vortrag
Was die Seele stark macht
Dr. Christina Berndt,
Journalistin und Autorin
Musikalischer Beitrag:
Daniel Buder
11:45 Mittagspause und Zeit für Begegnung
13:00 Workshops

Workshop W1:
Junge Selbsthilfe
Schon Pythagoras hat es gewusst:
Mäßigkeit macht die Seele stark,
Selbstbeherrschung erleuchtet sie.
Im Workshop wollen wir diese alte
Weisheit ergründen und schauen,
ob es im 21. Jahrhundert noch
etwas Anderes braucht, um gut
durch die neue Zeit zu kommen.
Daniel Zeis, AWO Bezirksverband
Potsdam e.V., Ambulante Beratungs- und Behandlungsstelle für
Suchtkranke und Suchtgefährdete
Klaus Böldicke,
Junge Selbsthilfe Potsdam

Workshop W2:
Schwaches Geschlecht /
Starke Seele –
(k)ein Widerspruch!?
(Workshop nur für Frauen)
Die Resilienzforschung sagt, dass
es einige Möglichkeiten gibt,
die innere Stärke zu fördern. Wir
möchten in unserem Workshop
miteinander erkunden, welche für
uns besonders geeignet sind.
Rosi Lieckfeldt, SuchtGefährdetenDienst der Diakonie BerlinBrandenburg e.V.
Petra Zimdars, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin i.R.

Workshop W3:
Allein und nicht einsam?
Selbsthilfe als Kraftspender
Zusammen ist man weniger allein.
Die Selbsthilfe als eine Möglichkeit, Einsamkeit zu überwinden.
Holger Guse, Freie Selbsthilfegruppe (FSHG), Potsdam
Marianne Kleinschmidt,
Diplom-Psychologin

Workshop W4:
Die Seele ist …
Die Seele ist das größte Organ des
Körpers, denn sie spiegelt alles.
Was ist dran am Spiegel der Seele?
Wie schaffen wir es, gut mit uns
umzugehen, wenn der Alltag uns
Mauern aufzeigt? Was können wir
für uns selbst tun? Das sind Fragen, die wir diskutieren möchten –
mit Betroffenen und Angehörigen,
die Experten sind.
Sabine Hinze, Elternkreise BerlinBrandenburg e.V.
Sandra Carbonell, Elternkreise
Berlin-Brandenburg e.V.

Workshop W5:
Glück ist keine Glückssache
Wie Glück und Zufriedenheit auch
in der Abstinenz gelebt werden
können, ist Thema dieses Workshops.
Martina Arndt-Ickert,
Fachverband Drogen- und
Suchthilfe e.V.
Alexandra Lehrmann,
Brandenburgische Landesstelle für
Suchtfragen e.V., EUTB

Workshop W6:
Abstinenz vs. Konsumkompetenz
Zwei Seiten einer Medaille? Die
Annäherung ähnlicher Prozesse:
Wahlfreiheit, Zieloffenheit – Risiko
mit Nebenwirkungen und neue
Chance in der Suchtselbsthilfe:
Informationen, Fragen, Antworten
und Reaktionen zum Thema
Detlef Haikalis, Scarabäus Hoher
Fläming e.V.
Claudia Huhmann, AWO Bezirksverband Potsdam e.V.,
Referat Drogen/Sucht

Workshop W7:
Lots*innen begleiten suchtkranke
Menschen auf dem Weg in die
Abstinenz
Lots*innen übernehmen Verantwortung für das eigene Leben und
können somit Vorbild und Hilfe für
andere Menschen sein.
Was können Lots*innen tun und
welche Ziele sind erreichbar?
Eva Enders, Freie Selbsthilfegruppe (FSHG) Potsdam
Frank Renatus, Selbsthilfegruppe
Neuanfang Zehdenick
14:30 Gemeinsamer Abschlusskaffee

Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Lerne unsere mutigen Mutmacher*innen und ihre Motivation kennen,
komm mit uns auf die Reise. Menschen so vielfältig wie unser Verband.


Einblicke in unsere Arbeit findest du hier!

Einblicke in unsere Arbeit

Bild Mutige Mutmacher*innen  gesucht!
© 1990 - 2023 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.