Am Bahnhof Werder gibt es jetzt #1BarriereWeniger

5. Mai, Tag der Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen
Artikel vom 05.05.2022

Am Bahnhof Werder gibt es jetzt #1BarriereWeniger

Rosalind Honig, Inklusionskoordinatorin der AWO Potsdam weiht die neue Rampe am Bhf Werder ein
Rosalind Honig, Inklusionskoordinatorin der AWO Potsdam weiht die neue Rampe am Bhf Werder ein

5. Mai, Tag der Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen

Heute am 5. Mai, zum Tag der Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen haben wir gute Nachrichten. Es gibt jetzt #1BarriereWeniger und zwar im neuen Kundencenter am Bahnhof Werder.

Wie wir alle wissen, setzt eine gelingende Teilhabe am gesellschaftlichen Leben die Zugänglichkeit des eigenen Umfeldes voraus. Doch Barrierefreiheit ist leider viel zu oft noch eine Seltenheit. Lücken der Barrierefreiheit gibt es überall. Der im April letzten Jahres plötzlich verstorbene Behindertenbeauftragte Udo Zeller, hatte einen guten Überblick über diese Lücken im Landkreis Potsdam Mittelmark. In Kooperation mit der AWO Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen und der Regiobus GmbH entstand so die Idee, beim Bau des neuen Kundencenters im Bahnhof Werder auch auf Barrierefreiheit zu setzen. Das Förderprogramm #1BarriereWeniger der Aktion Mensch machte dies möglich. Nach dem erfolgreichen Antrag der AWO Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen und der genehmigten Fördersumme von 4100€, konnte auf Bahnsteigseite eine Rampe installiert werden. Der Zugang zum Kundencenter am Bahnhof Werder wird somit für viele Personen, ob mit Rollstuhl, Kinderwagen oder Rollator, überhaupt erst möglich. Das Kundencenter der Regiobus GmbH samt Rampe, wurde am 25. April mit Vertretern der Stadt, des Nahverkehrs und der AWO Potsdam feierlich eröffnet. Es freut uns, dass wir diese Projektidee in Gedenken an Herrn Zeller fertig stellen konnten.

Dringend benötigte Spenden

In der Ukraine ist Krieg.

Der AWO Bezirksverband Potsdam ruft seit Kriegsbeginn zu Sach- und Geldspenden auf. Einige Hilfstransporte waren schon an der polnisch-ukrainischen Grenze, haben Hilfsgüter dort abgeliefert. Weitere werden folgen. Gleichzeitig unterstützen wir ankommende Geflüchtete aus der Ukraine hier vor Ort.

Dringend benötigte Spendengüter, die wir in unseren Spendensammelstellen annehmen, findet Ihr auf unsere Spenden-Seite.


Spenden und Unterstützung für Menschen aus der Ukraine.

Mehr Informationen

Bild Dringend benötigte Spenden
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.